Max-Weber-Schule Gießen

Sport und Fitnesskaufleute

Mit Inkrafttreten der Ausbildungsordnung für die Sport- und Fitnesskaufleute im Jahre 2001 wurde in der Sportbranche ein spezieller kaufmännischer Ausbildungsberuf geschaffen. Die Ausbildung zum/ zur Sport- und Fitnesskaufmann/-frau ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf. Die Prüfung erfolgt vor der Industrie- und Handelskammer (IHK). Dieser abschließende Leistungstest besteht aus schriftlichen Klausuren sowie einer finalen mündlichen Abschlussprüfung.

Sport- und Fitnesskaufleute arbeiten in erster Linie:

  • in Sport- und Fitnessstudios
  • bei Sportverbänden und -vereinen
  • bei Betreibern von Sportanlagen
  • in Wellness- und Gesundheitszentren 
  • bei Sportveranstaltern 
  • in Sportschulen Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • in Sport- und Bäderämtern, Tourismuszentralen und Ferienzentren

 

Der schulische Teil der Ausbildung ist nach dem Lernfeldkonzept organisiert.

Dies sind die Inhalte des 1. Ausbildungsjahres

  • Lernfeld 1: Den Betrieb erkunden und darstellen
  • Lernfeld 2: Die Berufsausbildung selbstverantwortlich mitgestalten
  • Lernfeld 3: Geschäftsprozesse erfassen und auswerten
  • Lernfeld 4: Geschäftsprozesse erfassen, auswerten und erfolgsorientiert steuern


Dies sind die Inhalte des 2. Ausbildungsjahres

  • Lernfeld 5: Leistungsangebot erstellen und Werbekonzeption entwickeln
  • Lernfeld 6: Sachleistungen beschaffen
  • Lernfeld 7: Dienst- und Sachleistungen anbieten
  • Lernfeld 8: Sportliche und außersportliche Veranstaltungen organisierne

 

Dies sind die Inhalte des 3. Ausbildungsjahres

  • Lernfeld 9: Kunden und Mitglieder sportfachlich beraten und betreuen 
  • Lernfeld 10: Investitionsentscheidungen vorbereiten und Finanzquellen erschließen 
  • Lernfeld 11: Geschäftsprozesse erfolgsorientiert steuern 
  • Lernfeld 12: Personalwirtschaftliche Aufgaben wahrnehmen

 

Neben den berufsbezogenen Fächern, werden die berufsübergreifenden Fächern Sprache und Kommunikation (Deutsch), Wirtschaft und Gesellschaft (Politik), Religion/ Ethik sowie Sport unterrichtet. Im Rahmen der schulischen Ausbildungen erfolgen folgende Projekte und Veranstaltungen: •Einführungsveranstaltungen zu Ausbildungsbeginn, z.B. Klettergarten, Kanutour •Betriebsbesichtigungen, z.B. verschiedene Betriebstypen (Wellnessparks, Fitnessstudios, Golfanlagen) kennen lernen •Teilnahme an einer selbstorganisierten Skiexkursion (in Planung) •Besuch von Messen der Sport- und Freizeitbranchen •Projekte mit Ausbildungsbetrieben (in Planung) •Durchführung von Projekten innerhalb der Schule, z.B. Kursangeboten am Gesundheitstag, Vorstellung von Kursen am Projekttag

  • Abschluss
  • Downloads
  • Ansprechpartner

Weitere Abschlüsse:

  • Erwerb eines der Fachhochschulreife gleichwertigen Abschlusses in der Berufsschule
  • Erwerb eines dem mittleren Abschluss gleichwertigen Abschlusses in der Berufschule
  • Erwerb eines dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschlusses in der Berufschule

1 c4a6e5e5bd Sportkm-f 3ce576a225

Frau Claudia Fournier

Leiterin Abteilung IV

abt-IV@maxweberschule.de

0641 306-3160

Bitte gib deine E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.

Kontakt

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Willkommen zurueck, wir haben dich vermisst!